Die schnelle Lauch Tarte

Warme Lauch Tarte mit frischem Salat.

Warme Lauch Tarte mit frischem Salat.

Eine schnelle Lauch Tarte gehört zu den einfachen Genüssen, die nicht viel Aufwand machen. Das Muster folgt den französischen Gemüsekuchen mit Mürbteig, die es in vielen Variationen gibt. Man braucht also kennen Respekt vor einem Hefeteig zu haben (braucht man sowieso nicht) und hat auch keine langen Gehzeiten. Lauch ist fast immer und überall frisch zu haben. Und die restlichen Zutaten hat man sowieso meist zuhause. Die Lauch Tarte sollte noch warm auf den Tisch kommen und mit einem frischen knackigen Slat serviert werden.

(mehr …)

Quiche Lorraine – Frankreich-Erinnerungen per express

Quiche Lorraine: Der lothringische Speckkuchen ist ein französischer Klassiker, den man leicht zuhause zubereiten kann.

Quiche Lorraine: Der lothringische Speckkuchen ist ein französischer Klassiker, den man leicht zuhause zubereiten kann.

Quiche Lorraine bleibt den meisten Elsass-Besuchern gut in Erinnerung. Die leckeren, herzhaften Kuchen gelten als elsässische Spezialität und sind in vielerlei Variationen fast überall zu bekommen. Natürlich vorzugsweise warm im Restaurant oder einer Ferme Auberge, aber auch kalt als Imbiss in einer Bäckerei. Die flachen Kuchen mit einer Füllung aus Eiern, Speck und Käse sind auch zuhause schnell zubereitet und bilden mit einem Salat ein vollwertiges Mittagessen.

(mehr …)

Elsässer Flammkuchen mit Bärlauch

Elsässer Flammkuchen mit frischem Bärlauch.

Elsässer Flammkuchen mit frischem Bärlauch.

Elsässer Flammkuchen mit Bärlauch ist für mich die gelungene Version eines Klassikers in der Frühlingsfassung.  Und Bärlauch gehört für mich definitiv zum Frühling! Ich kenne einige Stellen, wo das aromatische Gewächs massenhaft wächst. Ab und zu habe ich mich auch auf dem Wochenmarkt bedient, aber in der Regel genügt ein kurzer Abstecher auf einer Wanderung oder auf meiner morgendlichen Laufstrecke, um mit einer prallen Hand voll Blätter mit dem milden Knoblaucharoma heim zu kommen.

Wer nach Flammkuchen-Rezepten sucht, der wird mehrere Teigvariationen finden, mit und ohne Hefe. Ich stehen auf der Version mit dem dünnen, knusprigen Hefeteig. Die Mindestmenge ist meistens für rund 500 Gramm Teig angegeben. Aber erstens kann man in Abwandlung das Gleiche auch mit 250 Gramm Mehl machen. Und zweitens kann man vom fertigen (schon aufgegangenen) Hefeteig auch die Hälfte einfrieren. Er geht nach dem Auftauen wieder beim Backen auf und wird genauso knusprig wie frischer. (mehr …)

Sauerkrautauflauf mit Spätzle – mehr als Vitamine

Sauerkrautauflauf mit Spätzle: Besser als Schlachtplatte? Zumindest auch eine mögliche fleischlose Alternative.

Sauerkrautauflauf ist ein leckeres und vitaminreiches Winteressen, das auch in der vegetarischen Variante (ohne Speckwürfel) herzerwärmend gut ist. Sauerkraut gibts in vielen Varianten abgepackt im Supermarkt. Wenn Du die Chance hast, es frisch zu kaufen, greif zu! Für zwei Personen reicht ein gutes Pfund frisches Sauerkraut.  Eine normale Dose mit 850 Gramm Füllgewicht reicht locker fürs Hauptessen – und sogar noch für ein späteres Resteessen. (mehr …)

Grüner Spargel mit Schinken-Eierkuchen und Senfsauce

Grüner Spargel mit Eierkuchen, dazu eine Senf-Schnittlauchsauce

Grüner Spargel mit Eierkuchen, dazu eine Senf-Schnittlauchsauce.

Spargel-Variationen kann man nie genug haben. Und weil es dieses Mal eine Version (fast) ohne Kohlehydrate sein sollte, gab es Eierkuchen mit Schinken und eine Senfsauce dazu. Unser Favoriten zum Spargel sind normalerweise Pfannkuchen oder die badische Kratzete (zerrupfte Pfannkuchen).

Grüner Spargel – Rezept (für zwei Personen)

  • etwa ein Pfund grüner Spargel
  • 100 Gramm gekochter Schinken und / oder Speckscheiben
  • 4 Eier
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Senf
  • 200 ml Sahne oder Milch
  • 2 x 50 Gramm Butter
  • Schnittlauch
  • evt. noch Kartoffeln festkochend

Die Zubereitung

Der grüne Spargel wird an den Enden großzügig abgeschnitten und kommt in kochendes Wasser mit Salz, Zucker und einem Stück Butter. Er braucht ca. 15 Minuten. Gegen ende der Kochzeit hebt man eine Spargelstange in der Mitte mit der Gabel aus dem Wasser. Wenn sie sich leicht durchbiegt, ist die Konsistenz richtig. Zur Sicherheit am Stück am Ende abschneiden und probieren.

Für die Sauce wird die Butter in einem kleinen Topf geschmolzen, dann kommt das Mehl hinzu und die Milch oder Sahne. Kräftig rühren und eine Weile köcheln lassen. Die Konsistenz sollte geschmeidig, aber nicht zäh sein. Kurz vor dem Servieren kommt der Senf dazu und klein geschnittener Schnittlauch.

Für die Eierkuchen werden pro Person zwei Eier mit etwas Sahne, Salz und Pfeffer verrührt. In einer beschichteten Pfanne gleichmäßig verteilen. Weil die Konsistenz dieser Eierkuchen wesentlich fragiler ist als die von richtigen Pfannkuchen, sollte man die kleinste Pfannengröße wählen. Sonst gibt es 8wie bei uns) Probleme beim Wenden.

Kross gebraten oder sanft

Auf die Eiermasse kommen gleich zu Beginn entweder eine große Scheibe gekochter Schinken oder zwei bis drei Streifen Bacon oder Speck. Nach etwa zwei Minuten auf mittlerer Hitze wendet man diesen Doppeldecker behutsam, was in größeren Pfannen meist zu Kollateralschäden führt. e nachdem ob man gekochten Schinken verwendet oder Speck wird die andere Seite entweder behutsam fertig gegart oder – mit Speck – auch kross zu Ende gebraten.

Der grüne Spargel wird in den Eierkuchen gelegt, dieser wird zugeklappt, die Sauce gibts wahlweise über den Spargel oder die gefüllten Eierkuchen.