Gnocchi, Lachs, Spinat: cremige Kombination

8. Mai 2020 | One Pot Pasta, Pasta, Reis & Co, Rezepte | 0 Kommentare

Lachs, Gnocchi und Spinat - eine perfekte Kombination.
Lachs, Gnocchi und Spinat – eine perfekte Kombination.

Gnocchi, Lachs, Spinat. Oder die Antwort auf die Frage: Welche drei Lieblingszutaten sollte man einfach mal mischen? In diesem Fall hat das hervorragend geklappt. Dabei hatte ich eigentlich ein schnelleres Essen im Kopf. Aber weil alle drei Zutaten erst einzeln gekocht und dann vermischt werden, dauert die Zubereitung etwas länger, als bei einem klassischen One-Pot-Gericht. Dafür passt dann aber auch alles perfekt. Auf den ersten Blick wirkt das etwas umständlich, dass alle drei Zutaten ganz unterschiedliche Garzeiten und Zubereitungen haben. Aber da man das gut parallel machen kann und der Aufwand sich trotzdem in Grenzen hält, dauert die Zubereitung nicht lange. Damit es trotzdem ein ’schnelles‘ Essen wird, empfiehlt es sich, auf abgepackte Zutaten zurückzugreifen. Also Gnocchi aus dem Kühlregal, geputzter und abgepackter frischer Spinat aus dem Supermarkt. Und auch der Lachs kommt in diesem Fall als aufgetautes Tiefkühlprodukt zum Einsatz. Viele Gnocchi bestehen als Fertigprodukt – je nach Hersteller – manchmal nicht vor allem aus Kartoffeln. Überraschenderweise überwiegt bei diesem Kartoffelprodukt manchmal der Weizenmehl-Anteil. Ebenso finden sich auch zahlreiche Rezepte, wie man Gnocchi aus Weizenmehl selbst macht. Mein Favorit sind Gnocchi aus Kartoffeln oder Süßkartoffeln als Grundzutat.

Frischer Spinat verliert r einen großen Teil seines Volumens, dann wird er in kleine Stücke gehackt.
Frischer Spinat verliert r einen großen Teil seines Volumens, dann wird er in kleine Stücke gehackt.

Zutaten für Gnocchi, Lachs und Spinat

Für zwei Personen orientieren sich die Mengen bei den Hauptzutaten an den klassischen Packungsgrößen.

  • 500 Gramm Gnocchi
  • 225 / 250 Gramm Lachs
  • 300 Gramm frischer Spinat
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Frischkäse oder Creme fraiche
  • 2 EL Zitronensaft
  • Öl, Salz, Pfeffer, Parmesan

Die Zubereitung

Wir beginnen mit den Vorbereitungen: Spinat waschen und putzen, den Lachs in grobe Würfel schneiden, das Wasser für die Gnocchi aufsetzen. Für den Spinat nehmen wir einen großen Topf und braten in etwas Öl eine zerdrückte Knoblauchzehe an. Noch bevor sie braun wird kommt etwas Salz dazu, dann der Spinat. der kann gerne noch nass sein vom Waschen. Deckel drauf und beiseite stellen. Der Spinat wird auch ohne weitere Hitzezufuhr in sich zusammen fallen. In einer sehr großen beschichteten Pfanne mit etwas Öl braten wir die Lachswürfel an. Ab und zu vorsichtg wenden, damit die Lachswürfel nicht zerfallen und ringsum gebräunt sind. Dann kommen die Gnocchi ins kochende Salzwasser (etwa 2 Minuten bei normalen Gnocchi aus dem Kühlregal, etwa 5 Minuten bei Süßkartoffel-Gnocchi aus dem Kühlregal).

Cremige Zubereitung

Den Spinat geben wir ohne Flüssigkeit auf ein großes Holzbrett und zerhacken ihn etwas. Die Gnocchi nach Ablauf der Kochzeit abgießen. In der großen Pfanne mit den angebratenen Lachswürfeln nehmen wir vorsichtig das Bratfett mit einem Löffel ab. Dann kommt der gehackte Spinat dazu, dann Frischkäse oder Crème fraîche (oder auch Sahne). Dazu den Zitronensaft geben und vorsichtig verrühren. Zum Abschluss die Gnocchi hinzu geben und vorsichtig unterheben. Im Idealfall sind die Lachswürfel noch ganz, aber durch gegart, und die Gnocchi nicht zu weich. Erst auf dem Teller mit etwas geriebenem Parmesan bestreuen.

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Leitfaden

Instagram Leitfaden 2020
Instagram Leitfaden 2020

Hier kannst Du Dich zum Newsletter anmelden!

Als kleines Dankeschön erhältst Du den Instagram-Leitfaden und Zugriff auf meine kleine PDF-Bibliothek.

Weitere Infos zur Newsletter-Anmeldung und zu Datenschutz.

WERBUNG

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Über mich

Joachim Ott (joachimott.de) ist der Testschmecker. Journalist, Fotograf und Filmemacher. Geboren in Schwaben, lebt in Baden. Ständig auf der Suche nach guten Lebensmitteln.

Testschmecker Videos

Testschmecker Videos

Hier gibt es eine Auswahl meiner Testschmecker Videos. Es sind Anleitungen, Reportagen, kleine Dokumentarvideos.

Website-Schaufenster

Physiotherapie-Praxis Straub-Ott in Teningen