Paprika-Frischkäse-Aufstrich: eine feurige Drachencreme

31. Juli 2020 | Frisches, Rezepte, Vegetarisch | 0 Kommentare

Paprika-Frischkäse-Aufstrich, feurig scharf: Wir nennen es Drachencreme.

Paprika-Frischkäse-Aufstrich, feurig scharf: Wir nennen es Drachencreme.

Der Name Drachencreme spricht doch für sich, oder? Dieser Paprika-Frischkäse-Aufstrich ist ein feuriger Genuss. Auch bei sommerlicher Hitze ist ein bißchen Schärfe ja ganz passend, finde ich. Das Beste ist, dass man fast alle Zutaten schon zuhause hat und den Brotaufstrich schnell und leicht zubereiten kann. Die Schärfe lässt sich dabei übrigens gut steuern, so dass auch ein bißchen weniger Feuer rauskommt.

Ganz hilfreich ist es da, dass die rötliche Färbung dieses Paprika-Frischkäse-Aufstrichs auch ein guter Indikator ist für die Schärfe. Wer das also öfters zubereitet, der erkennt schon an der Farbe, ob es in die richtige Richtung geht. Aber Abschmecken ist natürlich die genauere Methode zur Schärfe-Ermittlung.

Die Drachencreme-Zutaten (Paprika-Frischkäse-Aufstrich)

  • 100 Gramm Frischkäse
  • 100 Gramm Magerquark
  • 3 TL Ajvar scharf (eine Paprika-Auberginen-Paste, die es meistens zur Auswahl in mild und scharf gibt)
  • ½ rote Paprikaschote
  • Petersilie, Salz, Pfeffer
Die Farbe dieses Brotaufstrichs ist schon ein guter Hinweis: Vorsicht scharf!

Die Farbe dieses Brotaufstrichs ist schon ein guter Hinweis: Vorsicht scharf!

Die Zubereitung

Schon der erste Versuch der Zubereitung dieser Drachencreme sollte ziemlich passgenau sein, was die Schärfe angeht. Ein Nachregulieren geht zwar auch später noch. Aber beim Abschmecken des Paprika-Frischkäse-Aufstrich lässt sich der Schärfegrad schnell erkennen. Hilfreich ist es, ein bisschen abzuwarten, ob noch ein ‚Nachbrenner‘ einsetzt. Und natürlich auch, etwas Brot dazu zu essen.

Und weil das Auge mit isst, ist das Rezept ganz in Rot gehalten. Es signalisiert schon vor dem Genuss, was auf einen zukommt. Vielleicht könnte man eine ähnliche Wirkung auch mit einer Basis aus Quark / Frischkäse und dem ebenfalls feurig-scharfen Sriracha hinbekommen. Aber ich finde, ein Brotaufstrich sollte auch eine gute Struktur haben,  mit festen erkennbaren Bestandteilen. In diesem Fall sind das die Paprikastückchen und die Petersilie.

Die Mischung machts – auch optisch

In einer größeren Schüssel (etwa doppeltes Fassungsvermögen) werden Quark und Frischkäse vermischt. Ich verwende einen sehr cremigen Frischkäse. Wer eher trockenen Frischkäse mit dem trocken-krümeligen Magerquark vermischt, der sollte noch etwas Milch oder Sahne dazu geben, damit eine schöne glatte Struktur entsteht. Das wird mit Salz und Pfeffer abgeschmackt. Hier soll noch keine Schärfe entstehen, sondern nur ein rundes Geschmacksbild.

Die Mischung ist relativ kalorienarm, zumindest im Vergleich zu Brotaufstrichen mit einem hohen Butter- oder Käseanteil. MIldere aber dennoch geschmackvolle Alternative wären zum Beispiel der Obatzda und die ungleich mildere Zucchinibutter.

Die Paprikaschote schäle ich zuerst, dann wird sie in Streifen und schließlich in ganz kleine Würfelchen geschnitten. Die Paprikaschale wird noch von allen Menschen gut vertragen. Aber dieses Problem lässt sich ja mit wenig Aufwand lösen. Statt einem eher gröberen Gemüseschäler verwende ich einen Paprikaschäler (Vorsicht, scharf!) Für meinen Geschmack sollten die Paprikateile nur als kleine rote Punkte in einer rötlichen Drachencreme auftauchen.

Auch die Petersilie hacke ich mit einem großen Küchenmesser klein, aber deutlich größer als die Paprika. Petersilie und Paprika kommen zusammen mit dem Ajvar zur Creme-Basis und werden gut vermischt.

Abschließend kommt die Menge in ein möglichst von der Größe her passenden Gefäß mit Deckel.

Schärfe-Regulierung

Um die Schärfe zu steuern gibt es gleich mehrere Stellschrauben:

  • Das Ajvar gibt es meistens mild oder scharf. Und natürlich gibt auch die Menge einen Ausschlag.
  • Wer es ganz feurig mag, der kann statt der Paprika auch eine Chilischote / Pepperoni verwenden. Auch hier gibt es verschiedene Schärfegrade. Insgesamt ist die Schärfe hier aber wenig gut zu steuern (außer man hat zum Beispiel viel Erfahrung mit den eigenen Chilischoten / Pepperoni aus dem Garten). Zur Verdeutlichung: Chilis, das sind die kleinen, sehr scharfen Schoten. Peperoni dagegen werden oft auch als Gewürzpaprika bezeichnet. Sie sind größer, sehen aus wie Spitzpaprika und sind meist deutlich weniger scharf.
  • Das schon oben erwähnte Sriracha (eigentlich Sririacha Chili Sauce) beinhaltet mehrere Grundstoffe. Auch diese rote Chilisauce in den markanten Plastikflaschen gibt es in verschiedenen Schärfegraden.

Wir kommen mit dieser Menge gut aus, auch was die Haltbarkeit betrifft. Eine Woche im Kühlschrank sollte kein Problem sein. Und wir verwenden die Drachencreme – trotz oder wegen ihrer Schärfe – ziemlich reichlich, meist auf einem eher rustikaleren Roggenbrot / Sauerteigbrot. Auf einem dünnen, weißen Toastbrot wird man wohl eher sparsam damit sein.

 

 

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Leitfaden

Instagram Leitfaden 2020
Instagram Leitfaden 2020

Hier kannst Du Dich zum Newsletter anmelden!

Als kleines Dankeschön erhältst Du den Instagram-Leitfaden und Zugriff auf meine kleine PDF-Bibliothek.

Weitere Infos zur Newsletter-Anmeldung und zu Datenschutz.

WERBUNG

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Über mich

Joachim Ott (joachimott.de) ist der Testschmecker. Journalist, Fotograf und Filmemacher. Geboren in Schwaben, lebt in Baden. Ständig auf der Suche nach guten Lebensmitteln.

Testschmecker Videos

Testschmecker Videos

Hier gibt es eine Auswahl meiner Testschmecker Videos. Es sind Anleitungen, Reportagen, kleine Dokumentarvideos.

Website-Schaufenster

Physiotherapie-Praxis Straub-Ott in Teningen