Bio-Brote online bestellen?

29. Oktober 2008 | Backen | 1 Kommentar

Hofpfisterei

Leicht zu bekommen sollen die Bio-Artikel sein, die wir an dieser Stellen vorstellen. Deswegen werden immer mal wieder Bioprodukte aus dem Online-Versand beschrieben, in der Regel auch selbst getestet. Ein Thema das mich schon länger umtreibt sind Bio-Brote. Zwei Versender habe ich ausfindig gemacht, wahrscheinlich gibt es noch mehr.

Das Traditionsunternehmen Hofpfisterei ist wahrscheinlich jedem bekannt, der mal einige Zeit in München war. Dort ist der Biobäcker mit einigen Filialen gut vertreten und gut im Geschäft. Man kann nicht nur über die Internetseite kostenfrei bestellen, sondern auch einfach über Email, Telefon und Fax.

Versendet wird immer dienstags und mittwochs, wenn tags zuvor bis 12 Uhr die Bestellung eingeht, sollte das Brot am nächsten Tag eintreffen. Man bekommt das Brot also nur am Mittwoch und Donnerstag, es gibt mit 32 Brotsorten eine große Vielfalt.

Ein anderer Anbieter ist Gourmetbrot mit Sitz in Willingen. Auch hier gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Broten, ergänzt durch andere Angebote wie diverse Stollen und Gourmetpakete.

Bestellt habe ich trotz großer Neugier bislang noch nicht, aus zwar zwei Gründen. Da sind zum einen die Versandkosten von immerhin knapp 6 Euro pro Bestellung. Ab 20 Euro ist der Versand jeweils kostenfrei, aber dafür muss man schon einige Kilo Brot abnehmen. Der andere Grund ist eher grundsätzlicher Natur: Ich lebe in einer Kleinstadt und deswegen kaufe ich naturgemäß relativ viel im Versand. Die nächste größere Stadt ist Freiburg, aber in der Regel kaufe ich in meinem Städtchen ein, wenn ich dort das bekomme, was ich brauche. Und ich freue mich auch, wenn ich den Handel vor Ort unterstützen kann.

Bei technischem Gerät, exotischen Lebensmitteln oder anderen Dingen mache ich mir keinen Kopf darüber, wenn ich etwas bestelle. Aber Brot? Selbst Bio-Brote sind bei uns vor Ort in großer Auswahl und täglich frisch zu haben.

Wer neugierig ist oder größere Mengen abnehmen kann oder schlicht keine Bio-Brote bei sich am Ort kaufen kann, der ist vielleicht froh über die oben genannten Möglichkeiten. Ich für meinen Teil verzichte – vorerst – auf Brot im Paketversand.

gourmetbrot.de

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

1 Kommentar

  1. Christian Krammer

    Also Brot ist wirklich das letzte, was ich pers. bestellen würde. 😉 Brot schmeckt doch nur frisch wirklich gut. Wenn ich denke, dass ich da im Prinzip „altes Brot“ geliefert bekomme, wiegt der doch hohe Versandkostenanteil doppelt schwer. Da kauf ich es doch lieber Frisch im Geschäft, da isses auch Bio und um einiges billiger und vor allem frischer.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Leitfaden

Instagram Leitfaden 2020
Instagram Leitfaden 2020

Hier kannst Du Dich zum Newsletter anmelden!

Als kleines Dankeschön erhältst Du den Instagram-Leitfaden und Zugriff auf meine kleine PDF-Bibliothek.

Weitere Infos zur Newsletter-Anmeldung und zu Datenschutz.

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Über mich

Joachim Ott (joachimott.de) ist der Testschmecker. Journalist, Fotograf und Filmemacher. Geboren in Schwaben, lebt in Baden. Ständig auf der Suche nach guten Lebensmitteln.

Testschmecker Videos

Testschmecker Videos

Hier gibt es eine Auswahl meiner Testschmecker Videos. Es sind Anleitungen, Reportagen, kleine Dokumentarvideos.

Website-Schaufenster

Physiotherapie-Praxis Straub-Ott in Teningen