codecheck.info: (Bio)-Produkte online überprüfen

29. März 2011 | Allgemein, Internet | 0 Kommentare

codecheck.info

Man kann von der Online-Welt halten, was man will: Einige Dinge aus diesem Bereich erleichtern uns das Leben einfach. Natürlich geht nichts über die einfache Kulturtechnik des Lesens: Würden alle Verbraucher die Liste der Inhaltsstoffe lesen, die auf den Produkten abgedruckt sind, dann würde sich das Einkaufsverhalten wahrscheinlich drastisch ändern.

Doch der Mensch ist nur in geringem Maße lernfähig und es müssen schon größere Katastrophen und Lebensmittelskandale durch die Medien geistern, damit das Muster des normalen Einkaufsverhaltens -dominiert von Werbung und der Suche nach niedrigen Preisen – durchbrochen wird.

Was auch helfen kann: der Spieltrieb. So lässt sich zumindest der Erfolg zahlreicher kleiner Apps erklären, also Anwendungen für Mobiltelefone. Vor Ort kann man so erfahren, was es woanders vielleicht billiger gibt, was hinter den jeweiligen Marken und Produkten steht etc.

In diesem Sinn ist die App und / oder Website Codechek ganz hilfreich. Die App gibts für das iPhone, wer mobil nicht ganz so gut ausgerüstet ist, dem reicht auch ein Computer mit Internetanschluss und der Besuch der Website.

Dann gibt man hier einfach den Code des jeweiligen Produktes ein, und erfährt beispielsweise schon zuhause die Inhaltsstoffe (die freilich auch auf dem Rückenetikett stehen), welche Zusatzstoffe problematisch sein können und – und hier steckt der echte Zusatznutzen – welche Alternativen es gibt.

Ein Beispiel: Man gibt ein beliebiges Produkt ein wie den Maille Dijon-Senf und erfährt: Er enthält Citronensäure. Also klickt man auf „Alternativen finden” und wählt dort: „ohne Citronensäure”. Dann bekommt man eine Liste alternativer Produkte ohne Citronensäure, und wenn man Glück hat, sogar auch ein Bioprodukt angezeigt. Auf diese Weise kann man zuhause seinen Einkaufszettel optimieren.

In diesem Fall wäre die Alternative ein Zwergenwiese Senf mittelscharf, ein Bioprodukt, das es aber vergleichsweise selten im Supermarkt gibt. Das ist eher ein Naturkostladen-Produkt, aber auch das kann einem ja weiterhelfen…

Im Zweifelsfall kann man auf diesem Weg auch einfach nach Alternativen ohne fragwürdige Zusatzstoffe suchen.

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Leitfaden

Instagram Leitfaden 2020
Instagram Leitfaden 2020

Hier kannst Du Dich zum Newsletter anmelden!

Als kleines Dankeschön erhältst Du den Instagram-Leitfaden und Zugriff auf meine kleine PDF-Bibliothek.

Weitere Infos zur Newsletter-Anmeldung und zu Datenschutz.

WERBUNG

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Über mich

Joachim Ott (joachimott.de) ist der Testschmecker. Journalist, Fotograf und Filmemacher. Geboren in Schwaben, lebt in Baden. Ständig auf der Suche nach guten Lebensmitteln.

Testschmecker Videos

Testschmecker Videos

Hier gibt es eine Auswahl meiner Testschmecker Videos. Es sind Anleitungen, Reportagen, kleine Dokumentarvideos.

Website-Schaufenster

Physiotherapie-Praxis Straub-Ott in Teningen