Schoko-Kaiserschmarrn mit Äpfeln und Cranberries

10. November 2018 | Rezepte, Süßes & Knuspriges | 0 Kommentare

Schoko-Kaiserschmarrn mit Äpfeln und Cranberries ist eine Schmarrn-Variante, die nicht nur Schoko-Freunde begeistert.

Schoko-Kaiserschmarrn mit Äpfeln und Cranberries ist eine Schmarrn-Variante, die nicht nur Schoko-Freunde begeistert.

Kaiserschmarrn gehört zu den Klassikern, bei denen ich sagen würde: keine Experimente. Das Rezept ist ziemlich gut, und wenn man damit einen perfekten Schmarrn hinbekommt, soll das genügen. Aber die Versuchung ist groß, wenn man neue Rezepte entdeckt. Und mit dem Heidelbeer-Schmarrn habe ich ja schon gute Erfahrungen gemacht. Und eine Variante mit viel dunkler Schokolade war einfach zu verlockend.

Weil die gusseiserne Pfanne mit dem Heidelbeer-Schmarrn für vier Personen nach meiner Meinung an ihre Grenzen gestoßen ist, habe ich dieses Rezept verkleinert auf eine eine Menge für zwei Personen.

Zutaten für Schoko-Schmarrn für 2 Personen:

  • 80 ml Milch
  • 40 Gramm Mehl
  • 1 EL Kakaopulver
  • 2 Eier
  • 30 Gramm Zucker für den Teig
  • 30 Gramm Zucker für die Äpfel
  • 40 Gramm Zartbitterschokolade
  • 60 Gramm Butter
  • 2 Äpfel
  • 50 Gramm Rosinen oder Cranberries

Zubereitung

Man kann die Rosinen am Vorabend in Rum einweichen für mehr Aroma. Wer es schnell und einfach mag, der übergießt Rosinen oder Cranberries vor der Zubereitung in einer Tasse mit kochendem Wasser. Dadurch sind sie eingeweicht, enthalten aber kein Alkohol-Aroma.

Äpfel entkernen, schälen, in Würfel schneiden; Schokolade raspeln. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Von den Eiern das Eigelb mit Mehl, Milch, Kakao verrühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und Zucker zugeben. Dann Eischnee und geraspelte Schokolade unter den Teig heben.

In einer gusseisernen Pfanne Butter zerlassen und Apfelwürfel mit etwas Zucker anbraten. Sind diese leicht gebräunt, kommen sie raus. Dann den Teig in die Pfanne geben, Herdplatte ausmachen und  Äpfel und abgetropfte Rosinen oder Cranberries oben auf geben. Jetzt kommt die Pfanne in den vorgeheizten Backofen. Nach etwa 10 Minuten die Pfanne herausnehmen und den Teig mit zwei Gabel zerrupfen. Dann kommt noch etwas Butter dazu und Puderzucker oben drauf.

Hinweis für größere Menge

Ich würde die doppelte Menge für vier Personen allerdings nicht mehr in der gusseisernen Pfanne machen, sondern dann auf eine größere Form ausweichen, die man sowohl auf dem Herd als auch im Backofen nutzen kann.

Wer keine gusseiserne Pfanne oder passende Auflaufform für Herd und Backofen hat, der trennt einfach die beiden Schritte: Während in einer Pfanne die Äpfel angebraten werden, erhitzt sich die Auflaufform im vorheizenden Backofen. Dann Butter in die Auflaufform, Teig dazu und dann das Obst. Oder – ganz banal – in zwei Portionen aufteilen und nacheinander machen.

Der Anblick ist nicht ganz so eine Augenweide wie der klassische helle, leicht gebräunte Kaiserschmarrn, finde ich. Aber der Geschmack ist ziemlich genial.

Variationen

Natürlich kann man das Rezept jederzeit abwandeln. Statt der Apfel kann man auch anderes Obst nehmen. Mangos zum Beispiel, oder Kirschen, eingemachte Pfirsiche oder Bananen. Und statt Rosinen oder Cranberries könnte man Walnüsse probieren, um den ergänzenden Crunch zu erhalten.

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Leitfaden

Instagram Leitfaden 2020
Instagram Leitfaden 2020

Hier kannst Du Dich zum Newsletter anmelden!

Als kleines Dankeschön erhältst Du den Instagram-Leitfaden und Zugriff auf meine kleine PDF-Bibliothek.

Weitere Infos zur Newsletter-Anmeldung und zu Datenschutz.

WERBUNG

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Über mich

Joachim Ott (joachimott.de) ist der Testschmecker. Journalist, Fotograf und Filmemacher. Geboren in Schwaben, lebt in Baden. Ständig auf der Suche nach guten Lebensmitteln.

Testschmecker Videos

Testschmecker Videos

Hier gibt es eine Auswahl meiner Testschmecker Videos. Es sind Anleitungen, Reportagen, kleine Dokumentarvideos.

Website-Schaufenster

Physiotherapie-Praxis Straub-Ott in Teningen