Pasta mit grünem Spargel und Zitronensauce

21. Mai 2020 | Obst & Gemüse, Rezepte | 0 Kommentare

Pasta mit grünem Spargel und Zitronensauce

Pasta mit grünem Spargel und Zitronensauce

Pasta mit grünem Spargel und Zitronensauce – da stellt sich doch die Frage: Schon wieder Spargel? Oder immer noch Spargel? Egal, solange die Erzeuger der Region frischen Spargel liefern, sind wir dabei. An dieser Spargel-Variante mag ich besonders den etwas herberen Geschmack des grünen Spargel und dazu das frisch-säuerliche Zitronen-Aroma. Natürlich kommt trotzdem noch Parmesan drüber. Die Sauce basiert übrigens auf den in der Pfanne angebratenen und mit Gemüsebrühe abgelöschten grünen Spargel, also eher eine Spargel-Zitronen-Sauce. Mir ist diese aromatische Flüssigkeit immer zu schade zum Wegkippen.

Pasta mit grünem Spargel vereint ja schon mal zwei Lieblingszutaten. Spargel und Pasta. Der grüne Spargel ist zwar immer erst etwas später als der weiße überall zu haben. Aber er ist eine bequeme Lösung für alle Spargel-Liebhaber: kein Schälen, schnelle Garzeit und – was mitten in der Spargelsaison ja auch wichtig ist – mal wieder ein ganz anderes Spargelaroma. Etwas herzhafter, etwas herber.

Den Kick gibt diesem Gericht aber die Zitronensauce. Wahrscheinlich sollte man die auch dezent einsetzen, aber ich mag die spürbare Säure im Gericht. Auf eine richtige sämige Sauce mit Sahne- oder Bechamel-Grundlage verzichte ich aber. So bleibt es ein ziemlich leichtes Gericht. Und man kann dabei die Anteile von grünem Spargel und Pasta nach Belieben verschieben. Mal ist es Pasta mit Spargel (wie bei Pasta Spargel Carbonara) , ein anderes Mal Spargel mit Pasta.

Die Zutaten für Pasta mit grünem Spargel und Zitronensauce

Für zwei Personen

  • 200 Gramm Pasta (die im Bild heißen Fusilli Bucati Corti)
  • 1 Pfund grüner Spargel (möglichst dünne Stangen)
  • 1/2 Tasse Gemüsebrühe
  • 2 EL Frischkäse
  • Saft einer Zitrone
  • Salz, Pfeffer,Olivenöl, Parmesan, evt. abgeriebene Zitronenschale,

Die Zubereitung

Einen Topf mit reichlich Wasser für die Pasta zustellen, kräftig salzen.

Dem grünen Spargel die Enden großzügig abbrechen oder abschneiden (mit etwas Erfahrung brechen die Enden genau da ab, wo die Spargel sehr fest sind, so dass automatisch die zarten Teile übrig bleiben; generell geht da mehr weg als beim weißen Spargel.)

In einer Pfanne mit hohem Rand Olivenöl erhitzen, die klein geschnittenen Spargelstücke von allen Seiten anbraten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und dann den Deckel auf die Pfanne geben. Herdplatte ausschalten, aber die geschlossene Pfanne darauf stehen lassen.

In das sprudelnde Kochwasser kommt die Pasta und gart etwa zwei Drittel der angegebenen Kochzeit. Dann abgießen und etwas von dem Kochwasser auffangen.

Zitronig sollte es sein

Den Spargel probieren, er sollte nicht ganz weich sein. Die Pasta kommt zum Spargel, dann der Frischkäse dazu und Zitronensaft nach Belieben. Also in kleinen Schritten zugeben, Vermischen und immer mal wieder abschmecken. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken, evt. auch mit der abgeriebenen Zitronenschale, und heiß aus der Pfanne servieren.

Den Parmesan kann man wahlweise in der Pfanne unterrühren. Dann wird das ganze etwas sämiger. Oder (mein Favorit) man gibt ihn erst auf dem Teller oben drüber. Echte Parmesan-Fans machen sicher beides…

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Leitfaden

Instagram Leitfaden 2020
Instagram Leitfaden 2020

Hier kannst Du Dich zum Newsletter anmelden!

Als kleines Dankeschön erhältst Du den Instagram-Leitfaden und Zugriff auf meine kleine PDF-Bibliothek.

Weitere Infos zur Newsletter-Anmeldung und zu Datenschutz.

WERBUNG

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Über mich

Joachim Ott (joachimott.de) ist der Testschmecker. Journalist, Fotograf und Filmemacher. Geboren in Schwaben, lebt in Baden. Ständig auf der Suche nach guten Lebensmitteln.

Testschmecker Videos

Testschmecker Videos

Hier gibt es eine Auswahl meiner Testschmecker Videos. Es sind Anleitungen, Reportagen, kleine Dokumentarvideos.

Website-Schaufenster

Physiotherapie-Praxis Straub-Ott in Teningen