Reis mit Meeresfrüchten

25. Juni 2021 | Frisches, Pasta, Reis & Co, Rezepte | 0 Kommentare

Reis mit Meeresfrüchten: ein Hauch von Meer und Süden.

Reis mit Meeresfrüchten: ein Hauch von Meer und Süden.

Reis mit Meeresfrüchten: Man muss kein Liebhaber des heißen Südens sein, um diesem Sommergericht etwas abzugewinnen. Und ich würde ja gerne ein ausführliches Rezept niederschreiben mit ausführlicher Würdigung der Meeresfrüchte. Welche man auswählen soll, wo man sie am besten und am frischesten bekommt etc. Aber ausnahmsweise ist dieses Mal zumindest für mich die einfachste Lösung die beste: Eine Tiefkühl-Packung mit dem Standard-Mix von Meeresfrüchten: Tintenfischringe (Kalamares), Shrimps oder Garnelen und Muscheln. Solange ich den nächsten Fischmarkt nicht um die Ecke vorfinde (in Südbaden eher selten) halte ich das für eine gute Lösung, um südliches Flair aufkommen zu lassen.

Die Italiener kennen dieses Gericht übrigens unter der Bezeichnung Risotto al Frutti die Mare, die Portugiesen nennen es Arroz de Marisco. Bei den Spaniern entspricht es am ehesten der Paella, die in der traditionellen Zubereitung aber wesentlich aufwendiger ist.

Aber außer dem Namen kann man sich noch etwas in den Original-Regionen des Gerichts abgucken. Die Qualität der Meeresfrüchte steigt, wenn man sie einzeln frisch kaufen kann. Wer auf die Tiefkühl-Varianten zurückgreift, der spart sich (zumindest in den provinzielleren Gegenden wie bei mir) viel Aufwand beim Einkaufen. Dafür muss man bei der TK-Ware vielleicht ein paar Anbieter ausprobieren, bis man seine Lieblings-Zusammenstellung in der besten Qualität gefunden hat.

Meeresfrüchte klingt ja zunächst einmal verlockender, als der Inhalt einiger Tiefkühl-Packungen aussieht. Aber auch mir haben wenige Versuche gereicht, um die für mich beste Mischung in einem Supermarkt auszumachen. Also einfach mal testen.

Die Zutaten für Reis mit Meeresfrüchten

  • 1 Packung TK-Meeresfrüchte (250 Gramm)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zitrone
  • 1 Tasse Reis
  • 2 Tassen Gemüsebrühe oder 2 Tassen Tomatensaft
  • oder statt Tomatensaft:1 EL Tomatenmark
  • frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie)

Zubereitung

In einer Pfanne schwitze ich den Reis in etwas Öl an. Abgelöscht wird mit Gemüsebrühe oder Tomatensaft. Deckel drauf, und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen. Wenn Du einen Reiskocher hast, kannst Du den natürlich auch nach Anleitung verwenden.

Und Du kannst das Gericht entweder im Reiskocher oder in jedem anderen Topf auch als One Pot Gericht zubereiten. Dazu beginnst Du mit den Meeresfrüchten wie unten angegeben. Erst danach gibst Du zu den Meeresfrüchten ausreichend Flüssigkeit und dann den Reis dazu.

Hier geht es aber weiter mit zwei Pfannen. In einer größeren beschichteten Pfanne den klein geschnittenen Knoblauch in etwas Öl anschwitzen. Bevor der Knoblauch braun wird die Tiefkühl-Mischung dazu geben und bei größerer Hitze schmoren lassen. Dann etwas Wasser oder trockenen Weißwein hinzugeben. Deckel drauf geben und ebenfalls ziehen lassen, bis der Reis gar ist.

Die Meeresfrüchte-Mischung zu dem fertigen Reis in die Pfanne geben und ein paar frischen Kräutern klein geschnitten unterheben. Die Zitrone längs in Spatel schneiden, damit man damit die Meeresfrüchte beträufeln kann.

Ich liebe an diesem Gericht den typischen südländischen Fischgeschmack, die einfache Zubereitung (zum Beispiel im Vergleich zu einer Paella) und die Leichtigkeit (zum Beispiel im Vergleich zu einem cremigen Risotto mit Butter und Parmesan).

 

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Video-Kurs

Kostenloser Video-Kurs: So geht Instagram! Kostenloser Video-Kurs: So geht Instagram!

Zugang über meine Foto-Video-Website joachimott.de

Instagram Leitfaden (PDF)

Instagram Leitfaden 2021
Instagram Leitfaden 2021

Hier kannst Du Dich zum Newsletter anmelden!

Als Dankeschön erhältst Du den Instagram-Leitfaden und Zugriff auf meine kleine PDF-Bibliothek.

Weitere Infos zur Newsletter-Anmeldung und zu Datenschutz.

WERBUNG

 

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Über mich

Joachim Ott (joachimott.de) ist der Testschmecker. Journalist, Fotograf und Filmemacher. Geboren in Schwaben, lebt in Baden. Ständig auf der Suche nach guten Lebensmitteln.

Testschmecker Videos

Testschmecker Videos

Hier gibt es eine Auswahl meiner Testschmecker Videos. Es sind Anleitungen, Reportagen, kleine Dokumentarvideos.

Website-Schaufenster

Physiotherapie-Praxis Straub-Ott in Teningen