Krautkrapfen aus dem Allgäu – auf die schnelle Art

10. Januar 2020 | Obst & Gemüse, Rezepte | 0 Kommentare

Allgäuer Krautkrapfen mit Salat

Allgäuer Krautkrapfen mit Salat

Allgäuer Krautkrapfen sehen schon so lecker aus, dass ich sie unbedingt nachkochen wollte. Das Rezept gehört für mich zwar in die Kategorie Hausmannskost, erscheint jedeoch schon auf den ersten Blick auch etwas knifflig. Ein selbst gemachter Nudelteig, eine Füllung aus Sauerkraut und Speck, die sorgsam abgestufte Zubereitung – ein Sonntags-Essen! Aber die unten beschriebene Variante für den Alltag kann ich guten Gewissens auch all denjenigen empfehlen, die dafür nicht an einem freien Tag lange in der Küche stehen wollen. Die Abkürzung mit fertigem Nudelteig macht die Zubereitung ziemlich kompakt – und das meiner Ansicht nach ohne eine geschmackliche Einschränkung.

Wenn man den ersten Teil des klassischen Krautkrapfen-Rezepts überspringt, nämlich die Herstellung des Nudelteigs, dann verliert das Rezept eine Alltagshürde. Das Prinzip, ein herzhaftes Nudelgericht mit einer saftigen, aromatischen Füllung bleibt erhalten. Und weitere Zutaten oder Beilagen – außer einem Salat – braucht es nicht: Die Krautkrapfen stehen zu Recht im Mittelpunkt. Die Menge lässt sich recht beliebig skalieren, von einer Menge für zwei bis zu etwa acht Personen (dafür dann etwa ein ganzes Pfund fertigen Nudelteig).

Da bei uns seit längerem auch die schwäbischen Maultaschen mit Kartoffelsalat mit fertigem Nudelteig gemacht werden, sehe ich in der Abkürzung mit einem guten Fertigprodukt keinen Nachteil.

Krautkrapfen – die etwas schnellere Zubereitung

Zutaten für 4 Personen

  • ein halbes Pfund Nudelteig
  • eine kleine Dose Sauerkraut (etwa 400 Gramm)
  • 150 Gramm Speckwürfel
  • Öl, Schweineschmalz, Gemüsebrühe

Zubereitung

Fertiger Nudelteig mit einer Sauerkraut-Speck-Mischung wird aufgerollt.

Fertiger Nudelteig mit einer Sauerkraut-Speck-Mischung wird aufgerollt.

In einer Pfanne die Speckwürfel kurz anschwitzen, dann das Sauerkraut dazu geben und etwas Wasser. Das Sauerkraut soll bei mittlerer Hitze nur erwärmt werden.

Den Nudelteig zur Hälfte ausrollen. Die andere Hälfte Nudelteig wieder luftdicht verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Am besten innerhalb weniger Tage aufbrauchen, entweder als einfache Nudeln, geschnitten. Oder in Form von gefüllten Nudeln wie Maultaschen, Ravioli etc.

Das Sauerkraut in einem Sieb abgießen, die Flüssigkeit auffangen. Die Sauerkraut-Speck-Mischung gleichmäßig auf dem ausgelegten Nudelteig verteilen, möglichst bis zum Rand.  Dann die lange Seite des Nudelteigs mit der Fülle aufrollen. Das Ende mit Wasser oder verquirltem Ei bestreichen, bevor man die Rolle schließt. Dann die Rolle in gleichmäßig breite Streifen schneiden.

Stehend auf der Anschnittseite anbraten, dann dünsten.

Stehend auf der Anschnittseite anbraten, dann dünsten.

Kleine Pfanne mit Glasdeckel ist hilfreich

Ich mag die Rollen etwas höher, aber noch so, dass bis zum Glasdeckel der Pfanne ausreichend Luft bleibt für die Zirkulation des Wasserdampfes. Die Pfanne sollte gerade so groß sein, dass die nebeneinander gestellten Rollen gerade so Platz haben und nicht umkippen können. Bei mir war das eine beschichtete Pfanne mit Glasdeckel, Durchmesser 24 cm.

In der Pfanne etwas Schweineschmalz erhitzen. Dann werden die Rollen mit einer Schnittseite nach unten in die Pfanne gegeben und bei mittlerer Hitze vorsichtig angebraten. Nach wenigen Minuten kommt so viel Flüssigkeit dazu, dass der Boden etwa zwei Zentimetern bedeckt ist. Ich verwende dafür unter anderem das Wasser, das ich nach dem Aufwärmen des Sauerkrauts aufgefangen habe. Man kann aber auch einfach Gemüsebrühe nehmen.

Gefüllter Nudelteig braucht etwa 20 Minuten um durchzugaren, auch bei Maultaschen ist das ein guter Anhaltspunkt. Ich nehme nach 10 bis 15 Minuten den Deckel ab, dann kann die restliche Flüssigkeit verdampfen. Ggf. kann man aber gegen Ende noch Flüssigkeit zu geben oder noch bißchen warte, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.

Dünsten und / oder Anbraten?

Inzwischen kenne ich einige Varianten der Zubereitung. Die hier geschilderte scheint mir die einfachste und schlüssigste. Andere Varianten braten die Rollen auf beiden Enden, verzichten auf Flüssigkeit oder braten die gedünsteten Rollen nachher noch auf der Nudelteig-Seite an. Das kurze Anbraten auf der Nudelteigseite erschien mir noch plausibelsten. Man erhält dann einen gebräunten, leicht knusprigen Nudelteig auf der Außenseite, ähnlich wie bei einem Nudelauflauf an der Oberseite.

Zu gibts traditionell einen grünen Salat, was ich vollkommen ausreichend finde. Ich habe die hier geschilderte Menge für vier Personen zubereitet und die Hälfte eingefroren. Zum Aufwärmen greift man auf die gleiche Zubereitung zurück. In einer Pfanne mit Deckel und etwas Flüssigkeit bei mittlerer Hitze erwärmen.

 

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wirsing-Maultaschen mit Sauce | testschmecker.de - […] aus und kann die andere Hälfte zum Beispiel noch für die ebenfalls hier beschriebenen Krautkrapfen […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram Leitfaden

Instagram Leitfaden 2020
Instagram Leitfaden 2020

Hier kannst Du Dich zum Newsletter anmelden!

Als kleines Dankeschön erhältst Du den Instagram-Leitfaden und Zugriff auf meine kleine PDF-Bibliothek.

Weitere Infos zur Newsletter-Anmeldung und zu Datenschutz.

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Über mich

Joachim Ott (joachimott.de) ist der Testschmecker. Journalist, Fotograf und Filmemacher. Geboren in Schwaben, lebt in Baden. Ständig auf der Suche nach guten Lebensmitteln.

Testschmecker Videos

Testschmecker Videos

Hier gibt es eine Auswahl meiner Testschmecker Videos. Es sind Anleitungen, Reportagen, kleine Dokumentarvideos.

Website-Schaufenster

Physiotherapie-Praxis Straub-Ott in Teningen