Alleine Fotografieren in der Küche

Alleine fotografieren in der Küche: mit ein paar Hilfsmitteln bekommst Du beste Ergebnisse.

Alleine fotografieren in der Küche: mit ein paar Hilfsmitteln bekommst Du beste Ergebnisse.

Alleine Fotografieren in der Küche, das haben alle Foodblogger drauf. Essen anrichten, Deko arrangieren und vielleicht noch die Speisen ein bißchen aufhübschen. Knifflig wird es, wenn wir mal nicht nur das Essen in den Blickpunkt rücken wollen. Jedem ist schon aufgefallen, dass Food-Accounts auf Instagram etwas eintönig wirken, wenn immer nur das Essen im Mittelpunkt steht. Für vieles andere, erst recht wenn wir selbst im Bild sein wollen, bräuchte man aber sprichwörtlich eine helfende Hand. Jemanden der uns fotografiert, beim Anrichten, Zubereiten, Probieren. Hier sind meine Tipps, wie Du dir selbst behelfen kannst beim alleine fotografieren, damit in Deinen Bildern auch Menschen (meistens Du selbst) zu sehen sind. Es sind erprobte Selfie-Tipps, die für die Küche taugen.

(mehr …)

Instagram Leitfaden für Foodblogger 2020

Der Instagram Leitfaden Instagram für Foodblogger 2020 enthält in kompakter Form alles, was Du zu Beginn wissen musst.

Der Instagram Leitfaden für Foodblogger 2020 enthält in kompakter Form alles, was Du zu Beginn wissen musst.

Mein Instagram Leitfaden für Foodblogger wurde überarbeitet und steht für alle Abonnenten – und auch neue Interessenten – zum Download bereit. Abonnenten gehen bitte auf die Seite der Gratis-Bibliothek mit allen frei verfügbaren Downloadangeboten und klicken auf den obersten Beitrag. Heruntergeladen wird dann die aktuelle Version 2020. (mehr …)

Inspiration für Dein Food Blog finden

Inspiration für Dein Food Blog: Der Lesezeichen-Trick

Inspiration für Dein Food Blog: Der Lesezeichen-Trick

Inspiration für ein Food Blog ist wichtig: Keiner von uns könnte sein Food Blog betreiben, ohne Anregungen von außen. Und die gibt es ja reichlich. In Magazinen,  bei anderen Food Blogs, aber auch in Restaurants, Shops, bei Freunden kannst Du Dir Inspiration holen. Dennoch gibt es bei jedem Food Blogger Zeiten, in denen der Kopf leer ist und eine Idee für den nächsten Beitrag fehlt. Damit Du schnell und dauerhaft zu neuen Anregungen kommst, dafür kann schon ein ganz einfacher Trick sorgen. Ich nutze den fast wöchentlich für meinen Instagram Account testschmecker(mehr …)

Newsletter für Food-Blogger: Wenn Geld verdienen eine Perspektive ist

Food-Blog Newsletter: Gut aussehen sollte er vor allem auch auf Smartphones.

Food-Blog Newsletter: Gut aussehen sollte er vor allem auch auf Smartphones.

Brauchst Du einen Food-Blog Newsletter? Zunächst mal eher nicht. Die Leute lesen Deinen Blog, und wenn Du auf Facebook oder Instagram aktiv bist, dann hast Du dort Deine Follower. Und wenn Video Dein Ding ist, dann bietet Youtube Dir ausreichend Möglichkeiten, Follower zu gewinnen um auf Dich aufmerksam zu machen. Aber wenn Du einige Monate lang Deine Artikel oder Videos veröffentlicht hast, dann entsteht der Gedanke, dass da mehr draus werden könnte. Wenn Dir vorschwebt, irgendwann mal mit dem, was aus Deinem Food-Blog entsteht, Geld zu verdienen, dann brauchst Du einen Food-Blog Newsletter. Oder noch besser: Du solltest zu diesem Zeitpunkt sogar schon einen Newsletter haben, der ausreichend Abonnenten aufweist.

Ich biete auch einen Newsletter an. Du kannst ihn hier abonnieren. Ich nutze seit längerem Mailchimp für Blog-Leser und Kunden. Und ich betreue auch Newsletter für andere Websites und Shops, das reicht von der Beratung bis zur Gestaltung und Ausführung.

(mehr …)