Blog

Rezepte, Tipps und Anleitungen – wöchentlich neu

Dein Foodblog-Newsletter: ein Service, der allen nützt

Foodblog-Newsletter brauchen Werbung, damit sie in Gang kommen. Am besten ist es, diesen Service kostenlos auf der eigenen Seite herauszustellen.

Foodblog-Newsletter brauchen Werbung, damit sie in Gang kommen. Am besten ist es, diesen Service kostenlos auf der eigenen Seite herauszustellen.

Einen Foodblog-Newsletter sollte jeder Foodblogger anbieten. Manche streiten sich noch darüber, ob man das jetzt Newsletter nennt oder andere kreative Namen verwenden sollte. Andere grübeln darüber, ab wann Du das brauchst: Ab 100 Blog-Lesern, ab 1000 oder ab 10.000. Wiederum andere Überlegungen zielen darauf ab, wie man das gewichtet. Wieviel Zeit und Aufmerksamkeit widmest Du am besten Deinem Foodblog, Deinem Newsletter, Deinen Social Media Accounts?

Ich denke, die Antwort auf diese Frage ist weniger entscheidend. Ich glaube zwar nicht, dass Dich alleine das olympische Motto „Dabei sein ist alles“ schon weiter bringt. Aber da ein Foodblog-Newsletter nicht von jetzt auf nachher überzeugte Anhänger findet, ist es wichtig, dass Du so früh wie möglich damit anfängst. Zum Beispiel genau jetzt.

mehr lesen…

Wirsing-Maultaschen mit Sauce

Wirsing-Maultaschen mit Sauce

Wirsing-Maultaschen mit Sauce

Wirsing-Maultaschen sind eigentlich etwas Naheliegendes, oder? Statt der immer gleichen Füllung aus Brät und Spinat bieten sich ja auch andere Gemüsesorten an. Und da ich in letzter Zeit einige gute Wirsing-Rezepte entdeckt habe,musste ich auch die Maultaschen ausprobieren. Allerdings nicht als großes sonntägliches Essen sondern in der Alltags-Variante – mit fertigem Nudelteig. Dazu empfiehlt sich statt Kartoffelsalat ein grüner Salat. Ein kleines Glanzlicht für mich war die Sauce, die zu dieser Art Maultasche meiner Meinung nach besonders gut passt.

mehr lesen…

Krautkrapfen aus dem Allgäu – auf die schnelle Art

Allgäuer Krautkrapfen mit Salat

Allgäuer Krautkrapfen mit Salat

Allgäuer Krautkrapfen sehen schon so lecker aus, dass ich sie unbedingt nachkochen wollte. Das Rezept gehört für mich zwar in die Kategorie Hausmannskost, erscheint jedeoch schon auf den ersten Blick auch etwas knifflig. Ein selbst gemachter Nudelteig, eine Füllung aus Sauerkraut und Speck, die sorgsam abgestufte Zubereitung – ein Sonntags-Essen! Aber die unten beschriebene Variante für den Alltag kann ich guten Gewissens auch all denjenigen empfehlen, die dafür nicht an einem freien Tag lange in der Küche stehen wollen. Die Abkürzung mit fertigem Nudelteig macht die Zubereitung ziemlich kompakt – und das meiner Ansicht nach ohne eine geschmackliche Einschränkung.

mehr lesen…

Instagram Rückblick 2019 für Foodies

Instagram Rückblick ist gut, der Ausblick noch wichtiger.

Instagram Rückblick ist gut, der Ausblick noch wichtiger.

Ein Instagram Rückblick ist eigentlich keine Sache, die man nur einmal im Jahr machen sollte. Seien wir ähnlich, auch wir Food-Blogger schielen wesentlich öfters auf die Zahl der Likes, der neuen Follower, die Reichweite. Das ist auch – ganz ohne einen geschäftlichen Hintergrund – ganz normal und sehr verständlich. Schließlich zeigt man in seinem Instagram Account immer auch etwas von sich selbst. Und dann möchte man logischerweise wissen, ob das die Menschen interessiert und ob sie es mögen.

Instagram bietet einige Möglichkeiten, wie man den Erfolg seiner Bilder beurteilen kann- Und – viel wichtiger – es gibt Anhaltspunkte im Instagram Rückblick, was man vielleicht noch besser machen könnten.

mehr lesen…

Bratwurstpfanne mit Salsiccia und Bohnen

Bratwurstpfanne mit Salsiccia - üppig und südländisch.

Bratwurstpfanne mit Salsiccia – üppig und südländisch.

Bratwurstpfanne klingt banal, ist aber mit den richtigen Zutaten und Gewürzen an kalten Tagen ein wirklich herzerwärmendes Essen. In diesem Fall waren es italienische Salsiccia, die ja gut gewürzt ist, meistens mit Pfeffer und manchmal auch mit Fenchel. Um das noch etwas zu verstärken kommt etwas Chili in die Pfanne und frischer Knoblauch. Und abgelöscht wird das Ganze mit dunklem Bier. Dazu gibts – weil es ja italienisch angehaucht ist und weil die Sauce damit gut aufgenommen wird – Polenta.

mehr lesen…

Instagram Leitfaden

Instagram Leitfaden 2020
Instagram Leitfaden 2020

Hier kannst Du Dich zum Newsletter anmelden!

Als kleines Dankeschön erhältst Du den Instagram-Leitfaden und Zugriff auf meine kleine PDF-Bibliothek.

Weitere Infos zur Newsletter-Anmeldung und zu Datenschutz.

Hinweis: Bei den gekennzeichneten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Über mich

Joachim Ott (joachimott.de) ist der Testschmecker. Journalist, Fotograf und Filmemacher. Geboren in Schwaben, lebt in Baden. Ständig auf der Suche nach guten Lebensmitteln.

Testschmecker Videos

Testschmecker Videos

Hier gibt es eine Auswahl meiner Testschmecker Videos. Es sind Anleitungen, Reportagen, kleine Dokumentarvideos.

Website-Schaufenster

Physiotherapie-Praxis Straub-Ott in Teningen